Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Tagesfahrten

Kursangebote

Kursangebote >> Sonderrubrik >> Tagesfahrten

Seite 1 von 2

freie Plätze Herrliche Gärten an der Erft

( ab Sa., 25.5., 10.00 Uhr )

Wir starten den Tag mit dem Besuch des Gartens von Christa und Hans Voigt im Rhein-Erft-Kreis. Formal-Mediterran ist der Stil des preisgekrönten Gartens. Zuletzt 2017 zum "Schönsten Garten Deutschlands" gekürt.
70 Hortensiensorten, einige hundert Meter Buchsbaum und die beschnittenen Eiben kennzeichnen die 1000 Quadratmeter Grün.

Mittags geht es dann zum einzigen, von außen noch vollständig erhaltenen Barockschloss im Rheinland, direkt vor den Toren Kölns. Auf den ersten Blick ist Schloss Türnich ein rheinischer Adelssitz klassischer Art. Eingebettet in die Auenlandschaft der Erft, umgeben von Wassergräben präsentiert er sich mit Herrenhaus und Vorburg, mit Kapelle und Mühle, mit formalen Gärten und einem Landschaftspark.

Nach einem Mittagslunch im Schlosscafé, werden wir exklusiv vom Schlossherren Godehard Graf Hoensbroech durch Park, Gärten und Schlosskapelle geführt! Wir werden viel über die Geschichte des Ortes und der Familie, die Geheimnisse der Gartenbaukunst, die Geomanischen Steine des Marco Pogacnic und die zahlensymbolischen Zusammenhänge von Park und Kapelle erfahren. Das Schloss selber ist leider nicht zu besichtigen - durch den Tagebau von Rheinbraun wurde es baufällig.

Wir starten den Tag um 10.00 Uhr vor dem Neusser Hauptbahnhof, die Rückkunft wird gegen 18.00 Uhr sein.

In den Teilnehmerentgelten sind die Busreise, Eintritte und Führungen durch die Gärten enthalten.

Die Tour eignet sich nur für Menschen, die gut zu Fuß sind.
Bei dieser Tour in die schöne Eifel verbinden wir zwei sehr unterschiedliche Ansätze, in den Himmel zu sehen: den astronomischen und den theologischen. Wir beginnen in der physischen Welt:

Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) erforscht mit Hilfe des 100-Meter Radioteleskops in Bad Münstereifel - Effelsberg seit 1972 Vorgänge im Weltraum, die die Phantasie nicht weniger beflügeln als Hollywood-Produktionen.
Mit 100 Metern Durchmesser gehört Effelsberg zu den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde, und es ist eines der leistungsfähigsten Observatorien in Europa. Die große Oberfläche der Antenne von etwa 7.850 Quadratmeter ist wichtig für den sicheren Empfang der außerordentlich schwachen Radiosignale aus weiten Entfernungen. Der große Durchmesser von 100 m ist maßgeblich für das vergleichsweise hohe Winkelauflösungsvermögen. Das Gesamtgewicht der Stahlkonstruktion beträgt 3.200 Tonnen. In knapp zwölf Minuten kann der Parabolspiegel des Teleskops um 360 Grad gedreht und in knapp sechs Minuten um nahezu 90 Grad gekippt werden. Dadurch kann der gesamte Himmel über dem Horizont mit dem Teleskop beobachtet werden. Das Teleskop wird unter anderem eingesetzt zur Beobachtung von Pulsaren, kalten Gas- und Staubwolken, Sternentstehungsgebieten, von Schwarzen Löchern ausgehenden Materiejets und von Kernen ferner Galaxien sowie Radiostrahlung und Magnetfelder in der Milchstraße und weiteren Galaxien.

Nach einem Mittagsimbiss wenden wir uns dann dem spirituellen Blick in den Himmel zu: mitten auf einem Feld in der Eifel steht das dem Heiligen Nikolaus von Flüe geweihte architektonische Kleinod des Schweizer Architekten Peter Zumthor. Die Kapelle wurde in der Zeit von 2005 bis 2007 für eine Landwirtsfamilie aus Dankbarkeit für ein gutes und erfülltes Leben errichtet.

In dem Teilnehmerentgelt sind die Busfahrt, die Eintritte und Führungen beinhaltet.

Die Tour eignet sich nur für Menschen, die gut zu Fuß sind.
Seit über 100 Jahren betreiben die Stadtwerke Neuss den öffentlichen Nahverkehr in Neuss. Insgesamt 83 Busse sind derzeit auf den 12 Linien in Neuss, Kaarst und Grevenbroich im Einsatz. Bei der Exkursion zeigen wir Ihnen die Arbeit der Leitstelle und führen Sie durch die angrenzende Buswerkstatt der Stadtwerke Neuss.

Start und Treffpunkt: Moselstraße 25-27, Neuss

Anmeldung möglich Feuerwehr

( ab Fr., 15.3., 15.00 Uhr )

Wir besichtigen die städtische Neusser Feuerwache und lernen Ort und Gerät kennen. Vom Feuerwehrauto bis zur Trockenhalle erklärt uns ein Fachmann die Aufgaben und Funktionen.

Treffpunkt: Feuerwache, Hammfelddamm 1-5, 41460 Neuss

Anmeldung möglich Der WDR in Köln

( ab Fr., 12.4., 13.45 Uhr )

Der Westdeutsche Rundfunk Köln (WDR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Köln, die seit 1956 Hörfunk und Fernsehen und damit verbundene Aktivitäten betreibt. Zudem ist der WDR - gemessen an der Anzahl der Beschäftigten - nach der BBC der zweitgrößte Sender Europas.

Nach einem Informationsfilm werden wir auf einem Rundgang durch die Produktionsstätten von Radio und Fernsehen eine Menge über die Arbeitsweise des Senders erfahren.
Mehrere Millionen Liter Wasser fließen jeden Tag durch die Neusser Leitungen. Die Kläranlagen der InfraStruktur Neuss AöR (früher Stadtentwässerung) bereiten dieses an zwei Standort im Neuss Stadtgebiet auf. Das größte Abwasseraufkommen durchfließt dabei die Kläranlage Ost am Rheinpark. Wir zeigen Ihnen die Kläranlage und die angrenzenden Blockheizkraftwerke (BHKW´s) der Stadtwerke Neuss. Diese mit Bio-Methan CO2-frei betriebenen BHKW´s versorgen unter anderem auch das angrenzende Rheinpartcenter.

Diese Exkursion ist nur für Menschen geeignet, die gut zu Fuß sind!

Start und Treffpunkt: An der Hammer Brücke 4-6, Neuss (Nähe Rheinparkcenter)
Zwei Wasserwerke der Stadtwerke Neuss versorgen die Neusser Bevölkerung aber auch Gewerbe und Industrie rund um die Uhr mit frischem Trinkwasser. Bei dieser Führung zeigen wir Ihnen, wie und wo das Wasser gewonnen, aufbereitet und ins Netz eingespeist wird.

Diese Exkursion ist nur für Menschen geeignet, die gut zu Fuß sind!

Start und Treffpunkt: Bushaltestelle "Deichstraße" in Neuss-Uedesheim; von dort Shuttle-Bus-Transfer
Wie kommt eigentlich die Zeitung in den Briefkasten? Bei der Betriebsbesichtigung in der Druckerei können wir die Herstellung der Tageszeitung verfolgen. Nach einer Einführung (mit Unternehmensvideo) werden wir durch das Druckhaus geführt und verlassen den Ort mit der druckfrischen Zeitung.

Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre.

Es stehen ausreichend Parkplätze auf dem firmeneigenen Parkplatz (P1 und P2) zur Verfügung.
Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, die Arbeit von Verwaltung, Rat und Bürgermeister vor Ort live zu erleben, hinter die Kulissen zu schauen, Informationen aus erster Hand zu erhalten und sich darüber auszutauschen. Sie erhalten Informationen und die Möglichkeit zum Dialog. Die Teilnahme auf der Zuschauertribüne an einer Ratssitzung bietet Ihnen tiefere Einblicke in die aktuelle politische Arbeit. Ein Austausch mit Stadtverordneten ist möglich. Begleitet werden Sie von Volker Woschnik, Fachbereichsleiter der VHS Neuss und erfahrener Dozent im Bereich der politischen Bildung, der Sie fachkundig durch die Veranstaltung führt und Fragen mit Ihnen diskutiert.
Die Vorteile digitaler Spiegelreflexkameras (DSLR) sind unschlagbar: sofortige Sichtbarkeit der Ergebnisse, keine Kosten für Filme, problemlose Einstellung der Empfindlichkeit, Belichtungsautomatik, Autofokus usw. Die Handhabung ist dabei sehr einfach, im Tageslicht sind die Ergebnisse bestechend. Ganz anders sieht es jedoch aus, wenn man sich für die Grenzbereiche der Fotografie interessiert. In der Astrofotografie kann man mit normalen Fotoobjektiven schon erstaunliche Ergebnisse erzielen. Für die Planeten benötigt man aber enorm große Brennweiten, dafür nimmt man ein Teleskop als "Objektiv". Sämtliche Automatikeinstellungen der Kameras sind meist unbrauchbar, stattdessen fotografieren Sie im manuellen Modus M. Wenn Sie wissen möchten, wie man den Sternenhimmel, Sonne, Mond, und Planeten mit der DSLR fotografieren kann, dann wird Sie dieses Kompaktseminar "erleuchten". Der Kurs findet im Seminarraum statt. Falls das Wetter mitspielt, werden wir auch nach Draußen gehen. Mit Dr. Tom Fliege von Planet-Fliege.de

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss