Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Junge VHS

Kursangebote

Kursangebote

Kursangebote >> Sonderrubrik >> Junge VHS

Seite 1 von 3

Star Trek, Blade Runner, Orwell oder doch Fallout? Die Digitalisierung und Technisierung der Welt schreiten unaufhaltsam und in hohem Tempo voran. Was vor einigen Jahren noch Science-Fiction war, ist heute schon Realität. Die Gesellschaft wird hinterhergezogen, als sei der technologische Fortschritt eine außer Kontrolle geratene Lokomotive. Aber welche Zukunftsvisionen gibt es, was erwartet uns in den kommenden Jahren und Jahrzehnten?
Unterstützt durch die Visionen bekannter Medien, Filme, Romane und Computerspiele wird ein kritisches aber möglichst realistisches Bild der digitalisierten Gegenwart und Zukunft entwickelt - mit besonderem Bezug zu dem, was unseren persönlichen Alltag und die Gesellschaft betrifft.
Wie leben wir im Jahr 2030? Gemeinsam soll ein Blick auf die Welt von Morgen geworfen und diskutiert werden.
In diesem Kurs könnt ihr euch fit für den Computer machen, den Computer als zukünftiges Arbeits- und Hilfsmittel für Schule und Hobby kennen und nutzen lernen.
Dazu gehören:
- EDV Grundlagen, also sachgemäßer Umgang mit einem Computer
- das Betriebssystem Windows10 und die integrierten Programme kennen lernen
- sicherer Umgang mit dem Explorer zum Speichern und Verwalten von Ordnern und Dateien
- Malen mit dem Malprogramm Paint
- Einstieg in die Textverarbeitung mit Word
- Tippen lernen mit "Calli Clever"
- einfache Texte schreiben, speichern und drucken
- erstellen eines Stundenplans, Grußkarten und Einladungen
- Wie man verschiedene Windows Tools zusammen nutzen kann
Ein kompaktes "Rundum-Paket", um den Computer sinnvoll einzusetzen.

Bitte mitbringen: einen USB Stick und einen Imbiss
In das Entgelt ist die Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler bereits einkalkuliert.
Kommt euch das bekannt vor? Die Hausarbeiten, Referate oder E-Mails müssen noch getippt werden. Es würde schneller gehen, wenn man nicht das "2-Finger-Adler-Suchsystem" sondern das Tastschreiben mit 10-Fingern beherrschen würde. Zeit, das zu ändern. In diesem Kurs lernt ihr, wie es geht.
Mit dem 10-Finger-Schreibsystem könnt ihr das Maximum aus eurer Tastatur heraus holen. Nicht nur für die Schule und später für die Ausbildung oder das Studium ist das eine große Hilfe. Ihr werdet schneller, effizienter und könnt euch auf die Inhalte konzentrieren anstatt auf das Suchen der Buchstaben.
Und in der Gruppe macht das Erlernen viel mehr Spaß als alleine.
Bitte bringt das Buch "Tastschreiben für Jugendliche mit WORD" mit.

Tastschreiben für Jugendliche mit WORD, Karl Wilhelm Henke
ISBN-10: 3804573142
ISBN-13: 978-3804573147
Preis: 13,50 €

In das Entgelt ist die Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler bereits einkalkuliert.
In diesem Kurs könnt ihr euch fit für den Computer machen und den Computer als zukünftiges Arbeits- und Hilfsmittel für Schule und Hobby kennen und nutzen lernen.
Dazu gehören:
- EDV Grundlagen, also sachgemäßer Umgang mit einem Computer
- das Betriebssystem Windows10 und die integrierten Programme kennen lernen
- sicherer Umgang mit dem Explorer zum Speichern und Verwalten von Ordnern und Dateien
- Malen mit dem Malprogramm Paint
- Einstieg in die Textverarbeitung mit Word
- einfache Texte schreiben, speichern und drucken
- erstellen eines Stundenplans, Grußkarten und Einladungen
- verschiedene Windows Tools nutzen
Ein kompaktes "Rundum-Paket", um den Computer sinnvoll einzusetzen.

Bitte mitbringen: einen USB Stick und einen Imbiss
In das Entgelt ist die Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler bereits einkalkuliert.
Mit Zahlen jonglieren und schlaue Listen erstellen
Zahlen machen Spaß - besonders wenn man nicht selbst rechnen muss. Mit Excel kann man sich in der Zahlen- und Tabellenwelt vieles erleichtern. Hier lernst du die Grundwerkzeuge von Excel kennen, wie Aufbau und Umgang mit dem Programm. Im Kurs werden Listen erstellt, komplizierte Mathe-Aufgaben mit Excel gerechnet und Grafiken eingefügt und bearbeitet.
Grundkenntnisse der Windows-Oberfläche sollten vorhanden sein.

Bitte einen USB-Stick für die im Kurs erstellten Übungsbeispiele mitbringen.
Vorhandene PC Grundkenntnisse sind hilfreich.
In das Entgelt ist die Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler bereits einkalkuliert.
Mit PowerPoint lassen sich für die Schule gut gestaltete und spannende Präsentationen für Vorträge, Referate und Plakate gestalten. In diesem Seminar lernt ihr den Umgang mit dem Programm PowerPoint. Ihr erstellt am PC Folien mit Texten und Bilder, Tabellen, Diagramme und fasst diese zu einer Präsentation zusammen. Eure Präsentation könnt ihr dann mit Sound und Videos noch spannender gestalten und durch Animationen und schöne Bildschirmübergänge perfektionieren.
Damit das Wochenendseminar eine runde Sache wird, beschäftigen wir uns auch mit Präsentationstechniken.

Vorhandene PC Grundkenntnisse sind hilfreich.
Bitte mitbringen: einen USB Stick und einen Imbiss
In das Entgelt ist die Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler bereits einkalkuliert.

Anmeldung: Siehe Kursdetails Janusz Korczak - Anwärter der Kinderrechte

( ab Mi., 3.4., 13.30 Uhr )

Die VHS setzt ihre Reihe zu den Namensgebern Neusser Schulen fort. In diesem Semester bietet sich anlässlich der Jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr die Zusammenarbeit mit der Janusz-Korczak Gesamtschule an.

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Person des Pädagogen, Schriftstellers und Mediziners Janusz Korczak, der um 1878 in Warschau als Henryk Goldszmit geboren wurde. Unter seinem Pseudonym Janusz Korczak publizierte er bereits früh Kinder- und Jugendbücher. Mit der Leitung eines jüdischen Weisenhauses konnte er seine Pädagogik der Achtsamkeit umsetzen. Das Haus wurde während der deutschen Okkupation im Herbst 1940 ins Warschauer Ghetto verlegt. Er begleitete die ihm anvertrauten Kinder 1942 bis in das Vernichtungslager Treblinka und wurde mit ihnen ermordet.

Dr. Regina Plaßwilm, M.A., Historikerin und Kulturmanagerin, schloss im Jahre 2009 ihre Doktorarbeit am Historischen Seminar der Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf zur Erinnerungsarbeit von ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern des Zweiten Weltkrieges ab. Neben ihren wissenschaftlichen Forschungen und der Lehrtätigkeit ist sie beruflich als Kulturmanagerin und im Wissenschaftsmanagement an Hochschulen beschäftigt.
Die Entwicklung der jüdischen Gemeinde in Neuss, deren Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen, erlebte ihren Höhepunkt Ende des 19. Jahrhunderts. Nur wenige offensichtliche Zeugnisse aus der Zeit vor der Verfolgung und Vernichtung sind im Stadtbild erhalten. Gleichwohl lassen sich vor dem Hintergrund der archivischen Überlieferung eine Vielzahl von Spuren entdecken. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt entsteht so ein lebendiger Eindruck vom jüdischen Leben.

Anschließend lädt die Jüdische Gemeinde zu koscherem Essen und Wein in die Lehrküche der VHS im RomaNEum ein. (Eine Lebensmittelumlage 15 € pro Person wird vor Ort erhoben).

Eine Anmeldung ist bis zum 29.3. erforderlich, telefonisch unter 02131 90 42 50 oder per Email unter stadtarchiv@stadt.neuss.de

Treffpunkt: Stadtarchiv Neuss

In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Neuss und der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

Anmeldung möglich Vogelstimmen-Wanderung

( ab Sa., 4.5., 8.00 Uhr )

Vögel im belaubten Geäst von Bäumen zu entdecken und optisch zu identifizieren, ist meist schwierig. Leichter ist es, einen Vogel an seiner Stimme zu erkennen, vor allem wenn er im Frühjahr seinen Reviergesang erklingen lässt. So sollen diese Wanderungen dazu dienen, eine Reihe charakteristischer Stimmen kennen zu lernen und sich einzuprägen und dabei auch manches aus der Biologie einiger bei uns häufiger Vogelarten zu erfahren.

Treffpunkt : Corneliuskapelle in Selikum, Gerhard-Hoehme-Allee
Bei dieser Tour in die schöne Eifel verbinden wir zwei sehr unterschiedliche Ansätze, in den Himmel zu sehen: den astronomischen und den theologischen. Wir beginnen in der physischen Welt:

Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) erforscht mit Hilfe des 100-Meter Radioteleskops in Bad Münstereifel - Effelsberg seit 1972 Vorgänge im Weltraum, die die Phantasie nicht weniger beflügeln als Hollywood-Produktionen.
Mit 100 Metern Durchmesser gehört Effelsberg zu den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde, und es ist eines der leistungsfähigsten Observatorien in Europa. Die große Oberfläche der Antenne von etwa 7.850 Quadratmeter ist wichtig für den sicheren Empfang der außerordentlich schwachen Radiosignale aus weiten Entfernungen. Der große Durchmesser von 100 m ist maßgeblich für das vergleichsweise hohe Winkelauflösungsvermögen. Das Gesamtgewicht der Stahlkonstruktion beträgt 3.200 Tonnen. In knapp zwölf Minuten kann der Parabolspiegel des Teleskops um 360 Grad gedreht und in knapp sechs Minuten um nahezu 90 Grad gekippt werden. Dadurch kann der gesamte Himmel über dem Horizont mit dem Teleskop beobachtet werden. Das Teleskop wird unter anderem eingesetzt zur Beobachtung von Pulsaren, kalten Gas- und Staubwolken, Sternentstehungsgebieten, von Schwarzen Löchern ausgehenden Materiejets und von Kernen ferner Galaxien sowie Radiostrahlung und Magnetfelder in der Milchstraße und weiteren Galaxien.

Nach einem Mittagsimbiss wenden wir uns dann dem spirituellen Blick in den Himmel zu: mitten auf einem Feld in der Eifel steht das dem Heiligen Nikolaus von Flüe geweihte architektonische Kleinod des Schweizer Architekten Peter Zumthor. Die Kapelle wurde in der Zeit von 2005 bis 2007 für eine Landwirtsfamilie aus Dankbarkeit für ein gutes und erfülltes Leben errichtet.

In dem Teilnehmerentgelt sind die Busfahrt, die Eintritte und Führungen beinhaltet.

Die Tour eignet sich nur für Menschen, die gut zu Fuß sind.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss