Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Generation 50+

Kursangebote

Kursangebote

Kursangebote >> Sonderrubrik >> Generation 50 +

Seite 1 von 2

Das Smartphone ist so beliebt, weil es andere Geräte ersetzen kann, z.B. die Kamera, das Navigationssystem. Das erspart den Aufwand, weitere Geräte mitzunehmen. Durch mehr Funktionen speichert das Smartphone immer mehr persönliche und sensible Daten. Die gilt es zu schützen.
Inhalte: Fotos aufnehmen, verwalten und versenden; nützliche Apps finden, prüfen, bezahlen, installieren und nutzen; mit GPS den Standort erforschen und navigieren; Komfort und Sicherheit einrichten.

Vorkenntnisse: vergleichbar mit dem Seminar "Android-Smartphone: Handy-Funktionen"
Anhand von Übungen werden Ihnen die unterschiedlichsten Funktionen demonstriert. Bitte bringen Sie Ihr arbeitsfähiges Android-Smartphone und ein Ladegerät mit.

Anmeldung möglich Steuern für Privatleute

( ab Mo., 11.9., 19.30 Uhr )

Das Seminar vermittelt auch für Einsteiger ein allgemeines Grundwissen über die Einkommen- und Lohnbesteuerung. Schwerpunktmäßig werden die Überschusseinkunftsarten (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, aus Kapitalvermögen, aus Vermietung und Verpachtung und sonstige Einkünfte), der Abzug von Sonderausgaben und von außergewöhnlichen Belastungen behandelt und anhand von Beispielen anschaulich dargestellt. Aktuelle Änderungen im Einkommensteuerrecht werden umfassend vorgestellt.
Sie sollten über einen (privaten) Internetzugang verfügen.

Der Dozent ist seit vielen Jahren Finanzbeamter.

Der Kurs endet regulär am 11.12.2017; drei Ausweichtermine sind eingeplant.

Anmeldung möglich Pflichtteilsrecht

( ab Mi., 17.1., 19.30 Uhr )

Das Pflichtteilsrecht ist für die Erben (und für die Erblasser bei der Gestaltung ihrer Nachfolge) ein erheblicher "Störfaktor". Fordern Kindern am Nachlass eines Elternteils ihren Mindestanteil, sieht sich der überlebende Ehegatte mit nicht unerheblichen Forderungen konfrontiert. Die Referenten, Jutta Stüsgen, Steuerberaterin in Neuss, und Dr. Martin Lohr, Notar in Neuss, gehen auf die zivil- und steuerrechtlichen Einzelheiten des Pflichtteilsrechts ein. Hierbei geht es insbesondere um die Fragen, wie Pflichtteilsansprüche ausgeschlossen oder vermindert werden können und welche steuerlichen Folgen die Geltendmachung und Erfüllung des Pflichtteils haben kann. Auch die Auswirkungen einer lebzeitigen Grundstücksübertragung auf das Pflichtteilsrecht werden erörtert. Es handelt sich um einen Vortrag von Mitgliedern des Fördervereins der VHS, die für ihren Beitrag kein Honorar berechnen. Der Förderverein unterstützt die Arbeit der VHS maßgeblich und freut sich über jede Spende oder Mitgliedschaft:

Förderverein der VHS-Neuss
Brückstraße 1, 41460 Neuss
vhs@stadt.neuss.de
Kontoverbindung:
DE77 3055 0000 0093 3117 85
WELADEDNXXX
Sparkasse Neuss

Anmeldung möglich Geldanlage bei niedrigen Zinsen

( ab Do., 23.11., 18.00 Uhr )

Bei den derzeit niedrigen Zinsen sind viele Anleger in Gefahr, Risiken einzugehen, die sie an sich weder tragen wollen noch können. Sind also Aktien tatsächlich ein Muss, um höhere Zinsen zu erzielen oder gibt es risikoärmere Alternativen? Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag, der sich an Interessenten richtet, die über keine oder nur geringe Kenntnisse der Geldanlage verfügen, erläutert. Er vermittelt darüber hinaus Grundkenntnisse der Geldanlage unter anderem zu folgenden Themen:
- Welche Anlagemöglichkeiten gibt es und wie sind deren Risiken?
- Planvoller und systematischer Vermögensaufbau.
- Der angemessene Risikoanteil.
- Wie lassen sich Risiken begrenzen?
- Wie sollte eine Anlage strukturiert sein?
- Wovon sollte man besser die Finger lassen?

Anmeldung: Siehe Kursdetails Pflegebedürftigkeit - was tun?

( ab Mo., 15.1., 17.30 Uhr )

In den 90-er Jahren wurde deutlich, dass die Pflegebedürftigkeit zu einem Lebensrisiko vieler Menschen geworden ist. Da eine soziale Absicherung geboten erschien, kam es zur Einführung der Pflegeversicherung, und zwar durch Schaffung des SGB XI. Dieser Versicherungszweig hat aufgrund der demografischen Entwicklung immer mehr Bedeutung erlangt. Gesetzeskorrekturen wurden 2008, 2012 und 2014 beschlossen, ohne damit die Pflege der pflegebedürftigen Menschen auf Dauer zukunftsfest gemacht zu haben. Beklagt wird aktuell vor allem, dass Menschen mit dementiellen Erkrankungen nur unvollkommen durch die Pflegeversicherung erfasst werden. Zu beklagen sind aber auch andere systemische Unzulänglichkeiten, die aufgrund fehlenden Pflegepersonals vielfach Kritik und Klagen auslösen. Letztlich ist auch zu bedenken, dass die Pflegeversicherung nur als eine Art "Teilkaskoversicherung" ausgestaltet ist und Eigenvorsorge angeraten erscheinen lässt. Was ist noch zu bedenken? Die Veranstaltung wird in Kooperation mit "Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk" (Neuss), angeboten.

freie Plätze Wegweiser Rehasport in Theorie und Praxis

( ab Sa., 13.1., 10.00 Uhr )

Da sich ca. 80 Prozent der Rehasportverordnungen auf orthopädische Krankheitsbilder (Wirbelsäulenschäden, Knie- und Hüftgelenkersatz, Osteoporose usw.) beziehen, bietet dieses Seminar neben theoretischen Inhalten bzgl. der Krankheitsbilder vor allem rehasport-relevante Bewegungsangebote aus den Bereichen Koordination, Kraft und Ausdauer. Ganz praktisch erarbeiten wir gemeinsam krankheitsbildspezifische Übungen, die auch die Sturzprophylaxe einbeziehen und Ihren individuellen Trainingsplan ergänzen. Alltagstätigkeiten leichter/überhaupt wieder durchführen zu können ist das Ziel des Alltagstransfers, den wir zur Erhaltung der Selbständigkeit herstellen. Schnuppern Sie in die Praxis des Rehasportes hinein und lernen Sie dabei auch Angebote verschiedener Anbieter für sich zu identifizieren, die Ihnen zusagen könnten.

freie Plätze Befreien Sie sich von altem Ballast

( ab Mi., 29.11., 18.30 Uhr )

In diesem Vortrag lernen Sie die Hintergründe und Vorgehensweisen der oben genannten Methode kennen, welche den Menschen unterstützen, sanft an alte und belastende Lebenserfahrungen heranzukommen, die dem Verstand meist nicht zugänglich sind. Hierbei werden tiefliegende seelische Konflikte von der realen Situation auf unterschiedliche Art und Weise entkoppelt. Dies trägt dazu bei, einschränkende bzw. krankmachende Einflüsse zu eliminieren.

auf Warteliste Gymnastik für Frauen ab 60

( ab Do., 14.9., 9.00 Uhr )

Altersgerechte Übungen fördern das körperliche und seelische Wohlbefinden, stärken das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, vermitteln Freude am körperlichen Erleben und das Wissen um richtiges Bewegungsverhalten im Alltag. Handgeräte, Musik, kleine Spiele und Gedächtnistraining unterstützen die Bewegungsfreude und das Gemeinschaftserlebnis.

auf Warteliste Gymnastik für Frauen ab 60

( ab Do., 14.9., 9.50 Uhr )

Altersgerechte Übungen fördern das körperliche und seelische Wohlbefinden, stärken das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, vermitteln Freude am körperlichen Erleben und das Wissen um richtiges Bewegungsverhalten im Alltag. Handgeräte, Musik, kleine Spiele und Gedächtnistraining unterstützen die Bewegungsfreude und das Gemeinschaftserlebnis.

auf Warteliste Gymnastik für Frauen ab 60

( ab Do., 14.9., 10.40 Uhr )

Altersgerechte Übungen fördern das körperliche und seelische Wohlbefinden, stärken das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, vermitteln Freude am körperlichen Erleben und das Wissen um richtiges Bewegungsverhalten im Alltag. Handgeräte, Musik, kleine Spiele und Gedächtnistraining unterstützen die Bewegungsfreude und das Gemeinschaftserlebnis.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Offene Sprechzeiten:
montags bis donnerstags
8.30 – 12.00 Uhr
Servicezeiten:
montags bis donnerstags
12.00 Uhr bis 13.30 Uhr
donnerstags 15.30 Uhr - 18.00 Uhr
(siehe Aushang vor Ort)
Sprechzeiten nur nach
vorheriger Terminvereinbarung:

montags bis donnerstags
13.30 - 15.30 Uhr
freitags 08.30 Uhr - 12.00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss