Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Fachbereich 4: Geist und Natur

Naturwissenschaft und Technologie

Kursangebote >> Kursbereiche

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Weinabend - Weinwissen für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene" (Nr. 626100K) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 13 von 14

freie Plätze Tee - Ein Erlebnis für alle Sinne

( ab Sa., 30.3., 9.00 Uhr )

In diesem Tee-Seminar mit Verkostung erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Tee-Kultur. So werden die Geschichte, die Herkunftsländer, Anbaugebiete, Arten des Teeanbaus und dessen Entwicklungen sowie verschiedene Zubereitungsarten vorgestellt. Verschiedene Tee-Arten wie Weisser Tee, Grüner Tee, Oolong Tee, Matchatee, Pu Erh Tee und Schwarzer Tee werden unterschieden und zu anderen Aufgussgetränken wie Früchtetee, Kräutertee und Rooibostee abgegrenzt. Nicht zuletzt wird auf die Wirkung von Tee eingegangen. Im Sensorik-Teil sehen, riechen und schmecken die Teilnehmenden ganz unterschiedliche Teesorten und erleben, was Tee mit dem Geschmackssinn macht.

Anmeldung möglich Wein und Käse

( ab Fr., 29.3., 18.30 Uhr )

In diesem Seminar werden klassische Verbindungen von Wein und Käse vorgestellt, aber auch Alternativen aufgezeigt. Wir degustieren Käse und Weine aus aller Welt. Es geht darum, welche Kombinationen am besten harmonieren: Welcher Wein eignet sich beispielsweise zu einem Gouda, mit welchem Tropfen paart sich gerne ein Ziegenkäse, ein Le Gruyère, oder ein Blauschimmelkäse?
Für alle, die die Welt des Weins erfahren wollen, ist dies ein Seminar, um Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden. Sie werden verstehen, warum Sie bestimmte Weine mögen oder ablehnen. In Verbindung mit einer Verkostung europäischer und Übersee-Weine sollen Vergleiche im Bukett der Weine herausgestellt werden. Außerdem sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Ländern im Weinan- und -ausbau und den jeweiligen Qualitätsstufen dargelegt werden. Folgende Themen werden behandelt: verschiedene Anbaugebiete, Rebsortenkunde, Güteklassen, Etikettierungsvorschriften, die richtige Degustationstechnik, Kombination von Wein und Speise.
Entdecken Sie die Geschmackswelt hochwertiger Produkte rund um die Schokolade und den Wein. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Qualitätsmerkmale und Sorten der Schokolade es gibt. Wir vergleichen verschiedene Schokoladensorten aus verschiedenen Gebieten. Anschließend kombinieren wir diese Schokolade mit den passenden Weinen.
Im Sinne des nachhaltigen und kritischen Konsums, laden wir herzlich zum fröhlichen Tauschen ein. Bei Kaffee und selbstgebackenen veganen Kuchen wandern Lieblingsstücke von Mensch zu Mensch. Ab 12.30 Uhr könnt ihr eure Sachen (z. B. gewaschene Kleidungsstücke, Taschen, Schuhe, Schmuck, Gürtel, kleinere Haushaltsgegenstände, Schreibwaren/Bücher) auf den Tischen auslegen. Durchstöbert eure Schränke nach Lieblingsstücken, die ihr nicht mehr tragt oder benutzt und die nun die Besitzerin oder den Besitzer wechseln dürfen. Das Motto hierbei ist: Qualität vor Quantität. Im besten Fall werdet ihr überschüssige Kleidung und Dinge sinnvoll los und findet selber noch das ein oder andere Stück, das ihr schon immer gesucht habt. Nach einer kurzen Begrüßung und mündlichen Informationen geht es los. Habt ihr schon aussortiert und gerade nix zum Tauschen übrig? Kein Problem! - Einfach nur zum Gucken kommen ist genauso gern gesehen. Solltet ihr dann etwas finden, das euch gefällt, nehmt es gerne mit. Noch ein Hinweis: Wir möchten keine Regel aufstellen bezüglich der Stückzahl an mitgenommenen und mitgebrachten Dingen. Wenn möglich, wäre es aber schön, wenn ihr am Ende Dinge, die von Euch übrig geblieben sind, wieder mitnehmt. Falls das nicht möglich ist, organisieren wir aber das Weitergeben an andere Menschen. Der Eintritt ist frei!
Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an bei Frau Sonja Krekow: sonjakrout@gmx.de
Die Homepage des Vereins, mit dem die Kooperation geplant ist, findet Ihr unter: veganice.eu
Im Sinne des nachhaltigen und kritischen Konsums, laden wir herzlich zum fröhlichen Tauschen ein. Bei Kaffee und selbstgebackenen veganen Kuchen wandern Lieblingsstücke von Mensch zu Mensch. Ab 12.30 Uhr könnt ihr eure Sachen (z. B. gewaschene Kleidungsstücke, Taschen, Schuhe, Schmuck, Gürtel, kleinere Haushaltsgegenstände, Schreibwaren/Bücher) auf den Tischen auslegen. Durchstöbert eure Schränke nach Lieblingsstücken, die ihr nicht mehr tragt oder benutzt und die nun die Besitzerin oder den Besitzer wechseln dürfen. Das Motto hierbei ist: Qualität vor Quantität. Im besten Fall werdet ihr überschüssige Kleidung und Dinge sinnvoll los und findet selber noch das ein oder andere Stück, das ihr schon immer gesucht habt. Nach einer kurzen Begrüßung und mündlichen Informationen geht es los. Habt ihr schon aussortiert und gerade nix zum Tauschen übrig? Kein Problem! - Einfach nur zum Gucken kommen ist genauso gern gesehen. Solltet ihr dann etwas finden, das euch gefällt, nehmt es gerne mit. Noch ein Hinweis: Wir möchten keine Regel aufstellen bezüglich der Stückzahl an mitgenommenen und mitgebrachten Dingen. Wenn möglich, wäre es aber schön, wenn ihr am Ende Dinge, die von Euch übrig geblieben sind, wieder mitnehmt. Falls das nicht möglich ist, organisieren wir aber das Weitergeben an andere Menschen. Der Eintritt ist frei!
Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an bei Frau Sonja Krekow: sonjakrout@gmx.de
Die Homepage des Vereins, mit dem die Kooperation geplant ist, findet Ihr unter: veganice.eu
Im Sinne des nachhaltigen und kritischen Konsums, laden wir herzlich zum fröhlichen Tauschen ein. Bei Kaffee und selbstgebackenen veganen Kuchen wandern Lieblingsstücke von Mensch zu Mensch. Ab 12.30 Uhr könnt ihr eure Sachen (z. B. gewaschene Kleidungsstücke, Taschen, Schuhe, Schmuck, Gürtel, kleinere Haushaltsgegenstände, Schreibwaren/Bücher) auf den Tischen auslegen. Durchstöbert eure Schränke nach Lieblingsstücken, die ihr nicht mehr tragt oder benutzt und die nun die Besitzerin oder den Besitzer wechseln dürfen. Das Motto hierbei ist: Qualität vor Quantität. Im besten Fall werdet ihr überschüssige Kleidung und Dinge sinnvoll los und findet selber noch das ein oder andere Stück, das ihr schon immer gesucht habt. Nach einer kurzen Begrüßung und mündlichen Informationen geht es los. Habt ihr schon aussortiert und gerade nix zum Tauschen übrig? Kein Problem! - Einfach nur zum Gucken kommen ist genauso gern gesehen. Solltet ihr dann etwas finden, das euch gefällt, nehmt es gerne mit. Noch ein Hinweis: Wir möchten keine Regel aufstellen bezüglich der Stückzahl an mitgenommenen und mitgebrachten Dingen. Wenn möglich, wäre es aber schön, wenn ihr am Ende Dinge, die von Euch übrig geblieben sind, wieder mitnehmt. Falls das nicht möglich ist, organisieren wir aber das Weitergeben an andere Menschen. Der Eintritt ist frei!
Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an bei Frau Sonja Krekow: sonjakrout@gmx.de
Die Homepage des Vereins, mit dem die Kooperation geplant ist, findet Ihr unter: veganice.eu
Sie haben sich schon immer gefragt, wie die Honigbiene lebt und was Sie in Ihrem Privatgarten für deren Wohl tun können? Nehmen Sie teil an einer Bilderreise in die faszinierende Welt der Bienen. Dabei erhalten Sie einen Einblick in das Bienenleben und die Bienenhaltung. Aber Vorsicht: Die Veranstaltung könnte Sie so sehr zum Freund der kleinen Insekten werden lassen, dass Sie selbst überlegen, Bienen zu halten. Daher soll auch gezeigt werden, wie einfach und mit welch geringem Aufwand das ökologische, wesensgemäße Imkern möglich ist und wie die ersten Schritte aussehen können.
Falls die Bienen Sie so begeistert haben, dass Sie selbst ein Bienenvolk halten möchten, zeigen wir Ihnen am 24.03.2019 in einem Tagesseminar die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Ihnen den Zugang zum einfachen Imkern ermöglichen (siehe Kurs-Nr.: N703009K).

freie Plätze Einfach Imkern - Theorietag

( ab So., 24.3., 10.00 Uhr )

Die Honigbiene, die durch ihre Bestäubungsleistung das drittwichtigste Nutztier in Deutschland ist, braucht ein Zuhause. Sie überlegen selbst Bienen zu halten? Dann ist dieses Seminar dazu geeignet, Ihnen die wichtigsten Fragen zu beantworten und Ihnen den Weg zur einfachen ökologisch wesensgemäßen Bienenhaltung aufzuzeigen. Unser Dozent vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um ein Bienenvolk mit wenig Aufwand durchs Jahr zu bringen: Entwicklung und Zusammensetzung des Bienenvolks, ökologische Bienenhaltung, Standortwahl, optimale Bienenbehausung und woher Sie ein Bienenvolk bekommen sowie Ablauf eines Bienenjahres mit den notwendigen Arbeiten. Wenn Sie sich mit den hier erlernten Kenntnissen für ein eigenes Bienenvolk entscheiden, bietet Ihnen der Kursleiter einen weiteren Praxiskurs an, in dem Sie alle über das Jahr anfallenden Arbeiten an einem Bienenvolk erlernen (sieben Wochenendtermine, verteilt über das Bienenjahr). Dabei hilft er Ihnen bei der Wahl der zu Ihnen passenden Bienenbehausung und zu Ihrem eigenen Bienenvolk. Details erfahren Sie direkt vom Dozenten.
Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürger/innen ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft. Weiterhin werden wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen geschont, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung, statt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über das Reparieren und die Technik dahinter. Laien und Experten arbeiten zusammen, geben Hilfe zur Selbsthilfe und regen so zu einem bewussten Konsumverhalten an. Gleichzeitig treffen Menschen am Reparaturtisch aufeinander, das stärkt den lokalen Zusammenhalt und schafft neue Bekanntschaften. Für Reparaturen aus den Bereichen Textil, Fahrrad, Elektrik stehen Reparaturfachkundige und die notwendigen Materialien und Werkzeuge vor Ort bereit.
In der Transition-Town-Initiative finden sich Bürger/innen zusammen, die ein Bewusstsein für das globale Ölfördermaximum (http://www.peak-oil.com/) und den Klimawandel entwickelt haben. Durch lokale Aktivitäten (z. B. "urban gardening", energiebewusstes Bauen, "Upcycling" (http://bit.ly/2aSilLa) von gebrauchten Gütern, Lebensmittel retten sowie Anbau und Verarbeitung lokalen Gemüses) setzen Bürger/innen sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und für ein zukunfts-orientiertes Zusammenleben mit Gemeinschaftssinn ein.
 

Seite 13 von 14

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss