Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Ernährungswissen

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit und Ernährung >> Ernährung >> Ernährungswissen

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Abnehmen 60plus - 10-Einheiten Spezialkurs

( ab Mi., 26.9., 11.00 Uhr )

Dieser Spezialkurs richtet sich an Teilnehmende ab dem 60. Lebensjahr mit leichtem bis starkem Übergewicht und zielt auf eine langfristige Gewichtsreduktion ab. In diesem Gruppenprogramm lernen Sie mit Gleichgesinnten, wie Sie nachhaltig abnehmen und das Gewicht anschließend langfristig beibehalten können: genussvoll und ohne Verzicht auf Ihre Lieblings-Speisen, mit ausgewogener, vielseitiger Ernährung und ohne Diätprodukte, dauerhaft und mit einem ausgeglichenen Energiehaushalt. Kursinhalte sind u. a. die Grundlagen gesunder Ernährung, eine Ernährungs- und Essverhaltensumstellung, die geeignete Lebensmittelauswahl, Motivation und Analyse von Bewegung.
Dabei kann jeder Teilnehmende das Programm nach seinen eigenen Bedürfnissen mitgestalten und erfährt, wie er seine Ernährung verbessern und die persönlichen Ziele umsetzen kann. In den Diskussionsrunden am Ende der einzelnen Kurseinheiten können Sie Ihre konkrete Fragen in puncto "Ernährung ab 60" an den Dozenten stellen. Gemeinsam geht es leichter! Nutzen Sie die Chance, sich gegenseitig zu motivieren und Erfolge zusammen zu feiern. Diplom-Oecotrophologe und Ernährungsberater Krisztian Mark Koczor begleitet Sie durch diese zehn spannenden Wochen mit Rat und Tat. Der Kurs findet auch in einer Kleingruppe ab 6 Teilnehmenden statt.
Haben Sie den Eindruck, daß Sie häufig "etwas in sich hineinfressen" oder "sich von Ihrer Arbeit auffressen" lassen? Geht bei Ihnen die Liebe "durch den Magen", sammeln Sie "Kummerspeck" an oder ist häufiges "Runterschlucken" angesagt? Haben verschiedene Diätversuche zwar zu Gewichtsverlusten geführt und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Pfunde wieder drauf waren, und meist noch ein paar Kilos dazu...? Finden Sie es an der Zeit, diesem "Teufelskreis" mal auf die Spur zu kommen? Wollen Sie Verständnis entwickeln für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Übergewicht und anderen "Füll-Programmen"? In diesem Seminar geht es nicht um Tipps zum Eßverhalten oder gesunde Ernährung. Sondern um die Frage der Fragen: Worum geht es tatsächlich? Was ist es, was mich nicht "Nein" sagen oder konsequent sein lässt? Wozu dient der "Schutzwall", mit dem ich mich umgebe? Geben Sie der Veränderung eine Chance - alle Dinge sind schwer, bevor sie leicht werden.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin in eigener Praxis und Lehrerin/Konrektorin an Schulen im In- und Ausland.
Ihre Homepage finden Sie unter: www.coachingundnochmehr.de
Bluthochdruck, Osteoporose, Gicht, Arthrose, Rheuma, Akne, Bronchitis, Multiple Sklerose, Demenz oder Krebs - hunderte von Krankheiten werden auf chronische Entzündungen zurückgeführt. Nahrungsmittel-Allergien, ein chronisch hoher Stresspegel, Rauchen und Schadstoffe im Umfeld können Entzündungen im Körper verursachen. Eine wesentliche Rolle bei chronischen Entzündungsprozessen spielt jedoch auch die Ernährung.
Diplom-Oecotrophologe Krisztian Mark Koczor erläutert Ihnen, wie Sie sich mit einer ausgewogenen und speziellen Ernährung Entzündungsprozesse im Körper reduzieren können.
Die optimale Ernährung des Menschen wird heutzutage viel diskutiert. Allen voran bilden sich dabei zwei besondere Lager heraus, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Einen schwören auf eine Ernährungsweise, die die Lebensmittelauswahl des Steinzeitmenschen - der bekanntlich sammelte und Tiere jagte - als "Nonplusultra" betrachtet. Die Anderen lehnen nicht nur jene Lebensmitteln ab, die aus Tieren hergestellt sind, sondern auch jene Produkte, die von Tieren stammen. Die oft überhaupt nicht so entspannte, zum Teil sehr hitzige und unangenehme Diskussion wird von beiden Seiten durch vermeintlich harte Fakten beliefert. Verständlich und einleuchtend scheinen diese auf den ersten Blick allesamt zu sein, egal, welche Ansicht man dabei betrachtet. Doch was ist wirklich dran an den Aussagen? Ist es generell richtig, eine fleischbetonte Ernährungsweise zu bevorzugen, oder ist der Mensch ganz im Gegenteil dazu, vielmehr ein geborener Pflanzenfresser? Was ist gesünder, was kann das Leben verlängern? In dieser Veranstaltung blicken wir in einem 45-minütigen Vortrag über Tatsachen und harte Fakten, die für beide Ansichten der heutige Stand der Ernährungswissenschaften liefert. Anschließend wollen wir in einer entspannten Runde die Vor- und Nachteile der beiden Ernährungsarten diskutieren. Wir freuen uns über viele Zuhörer und Diskussionswillige - aber bitte denken Sie daran, bevor Sie mitmachen: Hier geht es ausschließlich um die ernährungsrelevanten Aspekte und nicht um eine ethische oder ökologische Auseinandersetzung mit der Thematik.
Haben Sie den Eindruck, dass Sie häufig "etwas in sich hineinfressen" oder "sich von Ihrer Arbeit auffressen" lassen? Geht bei Ihnen die Liebe "durch den Magen", sammeln Sie "Kummerspeck" an oder ist häufiges "Runterschlucken" angesagt? Haben verschiedene Diätversuche zwar zu Gewichtsverlusten geführt und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Pfunde wieder drauf waren, und meist noch ein paar Kilos dazu...? Finden Sie es an der Zeit, diesem "Teufelskreis" mal auf die Spur zu kommen? Wollen Sie Verständnis entwickeln für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Übergewicht und anderen "Füll-Programmen"? In diesem psychologisch orientierten Seminar geht es nicht um Tipps zum Essverhalten oder gesunde Ernährung. Sondern um die Frage der Fragen: Worum geht es tatsächlich? Was ist es, was mich nicht "Nein" sagen oder konsequent sein lässt? Wozu dient der "Schutzwall", mit dem ich mich umgebe? Geben Sie der Veränderung eine Chance - alle Dinge sind schwer, bevor sie leicht werden.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin in eigener Praxis und Lehrerin/Konrektorin an Schulen im In- und Ausland.
Ihre Homepage finden Sie unter: www.coachingundnochmehr.de
Der Vortrag stellt einen Überblick der Heilkräuter in Hinsicht auf ihre Verwendung dar. Der eine Schwerpunkt zeigt die gestalterische und standortgerechte Verwendung im Garten, der andere die Nutzung in der Küche und auf der Heilebene.
Die Homepage des Stadtverbandes der Kleingärtnervereien e. V. Neuss finden Sie unter: www.stadtverband-der-kleingaertner-neuss-online.de

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss