Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 22.11.2018:

Seite 1 von 1

Anmeldung: Siehe Kursdetails Verführung Rokoko

( ab Do., 22.11., 19.00 Uhr )

Gerade im Herbst und Winter mit Regen und Schneematsch ist es gut, sich an die Leichtigkeit und verspielte Eleganz des Rokoko zu erinnern. Zunächst in Frankreich entwickelt und dann über ganz Europa verbreitet, zeigt dieser Stil vorrangig Ornamente und viel Dekoration in hellen Farben und asymmetrischen Formen. Thematisch widmeten sich die Rokoko-Maler wie Antoine Watteau und François Boucher der Darstellung galanter und erotischer Szenen, wie Rosalba Carriera Pastellbildern oder wie Giovanni Battista Tiepolo der Freskenmalerei.

In dem Vortrag sollen Beispiele der Kunst des Rokoko sowohl aus dem Bereich der Malerei wie der Architektur und Inneneinrichtung vorgestellt werden.

Anmeldung: Siehe Kursdetails Zu Fuß durch ein nervöses Land

( ab Do., 22.11., 18.30 Uhr )

Der Philosoph und WDR-Journalist Jürgen Wiebicke lässt Interessierte am 22. November 2018 an seiner Reise durch unser Land teilhaben auf der Suche nach Menschen, die sich um mehr kümmern als um ihr privates Wohlbefinden - und gerade deshalb glücklich sind.

Die Ankündigung seines Buch "Zu Fuß durch ein nervöses Land" (Kiepenheuer&Witsch, 2016):
"So geht’s nicht weiter. Aber wohin sonst? Ein Land im Krisenmodus, die Welt in labilem Zustand - wie lässt sich dennoch ein gutes Leben leben?
Immer mehr Menschen spüren ein zunehmendes Unbehagen daran, dass an dem derzeitigen individualistischen Lebensstil etwas grundsätzlich faul ist. Aber wie er zu ändern wäre, ist immer noch äußerst unklar. Gegen diese Lähmung im Denken und Handeln ist das Wandern seit jeher eine großartige Therapie. Daher ist der Philosoph Jürgen Wiebicke einfach losgelaufen, um etwas über den Zustand unserer Gesellschaft zu erfahren, über den Krisenmodus, in dem wir stecken - und um Menschen zu begegnen, die ganz konkret neue Formen des politischen Engagements erproben. Er trifft Künstler, Millionäre und Sportler, spricht mit Leitern von Jugendhilfezentren und Flüchtlingsheimen, besucht unter anderem ein Schützenfest, Yoga-Sitzungen im Klostergarten und einen Schlachthof. Er stellt fest: Nicht nur angesichts der Flüchtlinge wächst die Bereitschaft, sich um mehr als um den eigenen Vorgarten zu kümmern und sich für ein gelingendes Gemeinwesen einzusetzen."

Die VHS lädt Sie ein, die Lesung von Jürgen Wiebicke zu erleben und mit ihm über seine Erfahrungen ins Gespräch zu kommen.

Wiebicke studierte Germanistik und Philosophie. Er wurde dann über die Stationen des Volontärs und Redakteurs Redaktionsleiter beim Sender Freies Berlin (SFB). Anschließend machte er sich selbstständig und begann 1997 als freier Journalist beim Sender WDR 5. Dort moderiert er das Vormittagsprogramm "Neugier genügt", die Sendung "Funkhausgespräche" und jeden Freitagabend "Das philosophische Radio". Weiterhin moderiert er in unregelmäßigen Abständen die Sendung "Länderzeit" im Deutschlandfunk.
Als Autor schreibt Wiebicke seit 2011 in der Zeitschrift Philosophie Magazin und arbeitet am Programm des internationalen Philosophie-Festivals phil.Cologne mit. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Medienethik-Preis META der Hochschule für Medien Stuttgart ausgezeichnet. Zuletzt erschienen seine Bücher "Dürfen wir so bleiben, wie wir sind?", "10 Regeln für Demokratie-Retter" und "Zu Fuß durch ein nervöses Land" bei Kiepenheuer & Witsch.

Anmeldung: Siehe Kursdetails Was ist eigentlich eine Schwerbehinderung?

( ab Do., 22.11., 18.00 Uhr )

Was ist der Unterschied zwischen behindert und schwerbehindert? Was sind Nachteilausgleiche? Wie wird der Grad der Behinderung überhaupt festgestellt? Wie stellen Betroffene einen Antrag und wie läuft das Verfahren ab, insbesondere die Begutachtung? Was tun, wenn der Antrag abgelehnt wird oder die Einstufung falsch ist?
Es werden Leistungen, das Verfahren und mögliche Rechtsbehelfe dargestellt.

Die Referentin ist als Fachanwältin und Autorin seit vielen Jahren auf diesem Gebiet tätig.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss