Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Fachbereich 4: Geist und Natur

Naturwissenschaft und Technologie

Kursangebote >> Kursbereiche

Seite 1 von 21

Menschen mit Demenz und ihre Familien erleben im Laufe der Erkrankung ständige Veränderungen. Täglich sind Angehörige mit neuem Verhalten konfrontiert auf das es gilt zu reagieren. Verhaltensweisen des erkrankten Menschen, welche als "schwierig", "ungewöhnlich" oder "störend" bezeichnet werden, lassen pflegende Angehörige häufig verzweifeln. Sie wirken sich stark auf die subjektive Belastungswahrnehmung des Pflegenden aus, führen zu Überforderung und häufig zum sozialen Rückzug. Wodurch kommt es zu "störenden" Verhaltensweisen und welche "Regeln" gilt es im Umgang zu beachten? Wie kann ein aggressionsfreier Umgang gelingen und die Überforderung Pflegender durch krankheitsspezifische Veränderungen verhindert oder reduziert werden? Die Referentin zeigt anhand von einzelnen Fallbeispielen Lösungsstrategien auf.
Zielgruppen der Veranstaltung sind Angehörige, ehrenamtlich Tätige und alle die mit Demenzerkrankten zu tun haben.
Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Landesverband Alzheimer Gesellschaften NRW e. V. und der AOK Rheinland-Hamburg - Die Gesundheitskasse.
Die ATCM (Aktualisierte Traditionelle Chinesische Medizin) ist eine Form der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), welche sich in einigen Grundzügen von der in Europa bekannten TCM unterscheidet. In diesem Seminar werden -ganz allgemein- die grundlegenden philosophischen Ansichten sowie die medizinische Heilmethodik der ATCM vorgestellt und diskutiert. Die ATCM arbeitet mit neuesten schulmedizinischen Erkenntnissen zusammen und integriert diese in ihre Behandlungsstrategie. Die ATCM ist weiterhin eng mit der Weisheitslehre des Daoismus verbunden. Die Grundprinzipien der daoistischen Lehre beinhalten bestimmte Vorstellungen zur Lebensführung, zum Sinn des Lebens und zur Gesundheitsprävention, die hier aufgezeigt werden.
Die Dozentin Uta Pithan arbeitet als Heilpraktikerin in Meerbusch. Ihre Page finden Sie unter: https://utapithan.de
SKOLL-Selbstkontrolltraining:
- ist ein Training, um riskanten Kosum/riskantes Verhalten zu überprüfen,
- gibt Raum zum offenen Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung,
- bietet Möglichkeiten, neue Verhaltensweisen kennenzulernen und auszuprobieren,
- nimmt jede/n ernst und unterstützt jede/n darin, ihren/seinen eigenen individuellen Weg zu finden.
SKOLL ist für alle:
- die sich fragen, ob sie riskanten Konsum von Suchtstoffen betreiben oder problematische Verhaltensweisen mitbringen,
- die einen risikoarmen Konsum oder ein risikoarmes Verhalten anstreben,
- die ihre Selbsterkenntnis fördern möchten,
- die sich vor Abhängigkeit schützen möchten.
Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie direkt Kontakt zur Dozentin auf unter: susanne.rueckheim@stadt.neuss.de
Der Kurs ist entgeltfrei. Um schriftliche Anmeldung sowie regelmäßige Teilnahme wird gebeten. Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Telefonnummer an, die wir an die Dozentin weitergeben dürfen.

Anmeldung möglich Wirbelsäulengymnastik

( ab Mo., 10.9., 9.00 Uhr )

Durch einseitige Belastungen, Fehlhaltungen und Bewegungsmangel kommt es häufig zu Rückenschmerzen. Um dem entgegenzuwirken, beinhaltet die Wirbelsäulengymnastik gezielte Übungen zum Aufbau und zur Stabilisierung der Rückenmuskulatur. Die Übungen sollen die Körperhaltung bewusst machen und Haltungsschwächen und -schäden vorbeugen. Weiterhin werden Tipps zum richtigen Verhalten im Alltag gegeben.

Anmeldung möglich Wirbelsäulengymnastik

( ab Di., 11.9., 8.45 Uhr )

Durch einseitige Belastungen, Fehlhaltungen und Bewegungsmangel kommt es häufig zu Rückenschmerzen. Um dem entgegenzuwirken, beinhaltet die Wirbelsäulengymnastik gezielte Übungen zum Aufbau und zur Stabilisierung der Rückenmuskulatur. Die Übungen sollen die Körperhaltung bewusst machen und Haltungsschwächen und -schäden vorbeugen. Weiterhin werden Tipps zum richtigen Verhalten im Alltag gegeben.

Anmeldung möglich Starker Rücken

( ab Do., 13.9., 18.30 Uhr )

Einseitige, oft auch falsche Belastungen im Alltag sowie häufig festzustellender genereller Bewegungsmangel können zu Rückenschmerzen führen. Der Kurs beinhaltet funktionelle Übungen zum Aufbau der Rumpfmuskulatur, um diesem Übel vorzubeugen. Zudem sollen spezielle Übungen zur Körperwahrnehmung dazu führen, dass Fehlhaltungen im Alltag möglichst vermieden werden.

fast ausgebucht Knieschule

( ab Mi., 12.9., 9.00 Uhr )

Das Knie ist das mit am meisten belastete Gelenk unseres Körpers. Durch falsche Belastung (z. B. falsches Schuhwerk, OPs, etc.), Fehlhaltungen und Bewegungsmangel kommt es häufig zu Beschwerden im Knie. Auch alte Verletzungen können Beschwerden hervorrufen, wenn die Muskulatur nicht konsequent wieder aufgebaut wurde. Oft ist die Beinmuskulatur zu schwach, um das Kniegelenk zu entlasten und so die Schmerzen zu lindern (z. B. bei Arthrose). Daher ist dieser Kurs auf den Muskelaufbau und die Stabilisierung ausgerichtet und eignet sich auch zur Vorbereitung auf den Skiurlaub. Weiterhin erfahren Sie Verhaltensregeln, wie Sie im Alltag das Knie besser entlasten können.

auf Warteliste Knieschule

( ab Mi., 12.9., 10.45 Uhr )

Das Knie ist das mit am meisten belastete Gelenk unseres Körpers. Durch falsche Belastung (z. B. falsches Schuhwerk, OPs, etc.), Fehlhaltungen und Bewegungsmangel kommt es häufig zu Beschwerden im Knie. Auch alte Verletzungen können Beschwerden hervorrufen, wenn die Muskulatur nicht konsequent wieder aufgebaut wurde. Oft ist die Beinmuskulatur zu schwach, um das Kniegelenk zu entlasten und so die Schmerzen zu lindern (z. B. bei Arthrose). Daher ist dieser Kurs auf den Muskelaufbau und die Stabilisierung ausgerichtet und eignet sich auch zur Vorbereitung auf den Skiurlaub. Weiterhin erfahren Sie Verhaltensregeln, wie Sie im Alltag das Knie besser entlasten können.

auf Warteliste Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung

( ab Mi., 9.1., 18.00 Uhr )

Die Feldenkrais-Methode wurde nach ihrem Begründer Dr. Moshè Feldenkrais benannt: Ein Ingenieur, Physiker und Judolehrer, der sie selbst als eine Lernmethode bezeichnete. In den logisch aufgebauten ATM (Awareness Through Movement)-Stunden werden die Teilnehmenden verbal angeleitet zur Ausübung von Bewegungsabläufen, wobei die Aufmerksamkeit über präzise Wahrnehmungshinweise gelenkt wird. Auf leichte und spielerische Weise wird individuell mit den Bewegungsabläufen experimentiert. Dabei erlangen die Teilnehmenden ein größeres Bewusstsein für ihre Bewegungsmuster und finden neue Möglichkeiten. Nicht die gymnastische Leistung, sondern Achtsamkeit ist gefragt und wird gefördert. Die Schulung der kinästhetischen Selbstwahrnehmung hilft dabei, zu hohe Anspannungen wahrzunehmen und aufzulösen, sich leichter und effizienter zu bewegen sowie die Selbstorganisation zu verbessern. Der Gleichgewichtssinn wird geschult und kreative Potentiale freigesetzt. Die ATM-Stunden sind für alle Menschen geeignet, unabhängig von körperlicher Konstitution und Alter, die sich ihre Freude an der Bewegung erhalten oder wiedererlangen möchten und durch kreatives Forschen mit sich in Kontakt kommen möchten, um ihre Potentiale zu entdecken.

Anmeldung möglich Der Beckenboden aus yogischer Sicht

( ab So., 16.12., 10.00 Uhr )

Unser Beckenboden ist das Powerzentrum unseres Körpers. Eine optimal trainierte Beckenbodenmuskulatur kann deshalb für Gesundheit, Schönheit und Lebensfreude wahre Wunder wirken. Die Muskelarbeit des Beckenbodens ist willentlich steuerbar, auch wenn sich viele Frauen und Männer dessen nicht bewusst sind. Dieser Körperbereich mit seinem Einfluss auf Haltung, Wohlbefinden, Organtätigkeit, Gefühle und Ausstrahlung kann gezielt über yogische Techniken harmonisiert und trainiert werden. Lernen Sie durch dieses Seminar den Beckenboden in seiner ganzen Komplexität kennen. Die ausgewählten Körper- und Entspannungsübungen bieten die optimale Möglichkeit, sich einfühlsam mit der eigenen Mitte zu befassen, dienen aber auch als wertvolle Prophylaxe gegen Blasenschwäche, Inkontinenz, Erektionsstörungen, Rückenbeschwerden sowie Hüftprobleme. Er bietet ein Kombiprogramm und sorgt so für motivierende Abwechslung. Dieses Seminar ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet.

Seite 1 von 21

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs abgeschlossen oder Anmeldefrist überschritten.
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Anmeldung: Siehe Kursdetails
Anmeldung: Siehe Kursdetails

Kontakt

Volkshochschule Neuss
im Romaneum - 3. Etage 
Brückstraße 1
41460 Neuss

Telefon 0 21 31 / 90 41 51
Telefax 0 21 31 / 90 24 67
E-Mail vhs@stadt.neuss.de
Anmeldungen per Fax: 02131 / 90 23 87

Öffungszeiten

Anmeldung
Persönlich (RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung für Deutschkurse
Nur persönlich möglich!
(RomaNEum, 3. Etage)
Montag – Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr

Servicetelefon: 02131 – 904151
Montag – Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen weitere
Termine für Anmeldungen und Beratungen.

Öffnungszeiten des  RomaNEums
Montag – Freitag: 08.00 – 21.30 Uhr
Samstag – Sonntag: 08.15 – 18.00 Uhr

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Stadt Neuss